• Maria Husmann. Foto: privat

    Mehrmals wurde  Maria Husmann vom Fachmagazin „Opernwelt“ als „Opernsängerin des Jahres“ ausgezeichnet. 2004 kürte man sie zur „besten Opernsängerin für Oper des 20. Jahrhunderts“ in Österreich. Die Sopranistin, die besonders als Interpretin zeitgenössischer Musik geschätzt wird, engagiert sich seit einigen Jahren für die Förderung junger Talente. Zwischen zwei Terminen fand die vielbeschäftigte Sängerin Zeit, um globe-M über ihre Projekte zu erzählen.

  • © Zorro Film Verleih

    Gratulation! Heute feiert Gentleman alias Tilmann Otto seinen Vierzigsten, morgen startet der Reggae-Musiker seine Europatour in Hamburg und „Journey to Jah“ flimmert seit 31 Tagen über die Kinoleinwand. Es könnte nicht besser laufen in der Karriere des Ausnahmekünstlers. Ein Gespräch mit globe-M über Eminem, Jugendsünden und Spiritualität.

  • Alina Pronina. Foto: privat

    Das Klavierstudium am Glière-Konservatorium in ihrer Heimatstadt Kiew setzte Alina Pronina an der Berliner Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ (HfM) fort. Beiden Institutionen machte sie alle Ehre, indem sie schon als Studentin Preisträgerin bei mehreren internationalen Wettbewerben wurde. globe-M fragte die Pianistin über ihre Arbeit im Staatsballett Berlin und die ungewöhnliche Form, die sie für ihre kammermusikalische Tätigkeit wählte.

Top

Boulevard: Letzte Updates

  • Museo del 900, Palazzo dell'Arengario © Museo del Novecento, Milano
    23.04.2014

    An der prächtigen Piazza del Duomo in Mailand befindet sich das Museum für die Kunst des 20. Jahrhunderts, italienisch Novecento. Zeitgenössische Architektur begegnet Dom und Galleria, die Klassiker der Moderne treffen auf die Meister der Vergangenheit.

  •  Matthew Barney Canopic Chest, 2011 Cast bronze Laurenz-Stiftung, Basel © Matthew Barney Courtesy Gladstone Gallery, New York and Brussels
    22.04.2014

    „River of Fundament“, eine knapp sechsstündige Kunstoper, ist Matthew Barneys ehrgeizigstes Werk. Einige Requisiten sind im Münchener Haus der Kunst ausgestellt. Ohne Erklärung versteht man sie nicht. Mit Erklärung sind sie noch verwirrender.

  • Filmfoto (Ausschnitt) © Hagen Keller /NFP
    21.04.2014

    Pepe Danquarts Film "Lauf Junge Lauf" schildert die unglaubliche Lebensgeschichte von Yoram Fridman, die Uri Orlev mit seinem gleichnamigen Romanbestseller weltberühmt gemacht hat. Solides Erzählkino mit zwei beeindruckenden jungen Hauptdarstellern.

  • Centre Pompidou-Metz © Shigeru Ban Architects Europe et Jean de Gastines Architectes, avec Philip Gumuchdjian
    20.04.2014

    Das Centre Pompidou führt seit knapp vier Jahren auch in Metz ein Kulturzentrum, inspiriert vom Centre in Paris, jedoch weder Ableger noch Zweigstelle. Bis Ende des Jahres bespielt ein Spiegelprojekt des französischen Malers und Bildhauers Daniel Buren die dritte Etage des spektakulären Baus.

  • Henri Cartier-Bresson: Martine, 1967 © Henri Cartier Bresson/Magnum Photos
    19.04.2014

    Das Centre Pompidou in Paris widmet dem französischen Fotografen Henri Cartier-Bresson eine große Überblicksausstellung. Es ist die erste Retrospektive nach seinem Tod im Jahre 2004.

  • Fabian Hischmann (Ausschnitt) © Rabea Edel
    18.04.2014

    Fabian Hischmanns Debütroman „Am Ende schmeißen wir mit Gold“ war nominiert für den diesjährigen Preis der Leipziger Buchmesse, hatte in der Publikumsabstimmung sogar gewonnen. Der Roman bietet einige lässig dahingespielte Sätze, berührt aber nicht wirklich.

  • Yves Saint Laurent Pierre Niney) mit seiner Muse Victoire (Charlotte Le Bon) © SquareOne/Universum
    17.04.2014

    „Sie ist gar keine Kunst ‑ im Grunde genommen,“ behauptete Yves Saint Laurent. Dass sie es ist, beweist sein Werk und Regisseur Jalil Lespert, der selbst die größten Eskapaden von Yves Saint Laurent filmisch auszudrücken vermag.

  • Karl Lagerfeld: Selbstportrait New York, 2011, Inkjet auf Fabriano-Bütten © 2013 Karl Lagerfeld
    16.04.2014

    Karl Lagerfeld arbeitet seit über 50 Jahren sehr erfolgreich als international bekannter Modedesigner und Stylist. Eine Ausstellung in Essen zeigt nun das Lebenswerk des Deutschen.

Bild des Tages



Katja von Puttkamer

Klicken Sie auf das Bild, um mehr zu erfahren

globe-M Video



Woyzecks Buechner 2014 Tragikomisches Musiktheater Berlin